Supporting the Tertiary School of Business Administration TSiBA in South Africa

The Klaus-Grawe-Foundation supports the bachelor programm in business administration for underprivileged young adults. This is one of the consequences of the research results presented at the KGTM 2012.

Die Forschungsergebnisse bezüglich der Auswirkungen von belastenden, stressinduzierenden Lebenserfahrungen in der Kindheit auf die psychische und körperliche Gesundheit zeigen, dass das Vozialverhalten und die Fähigkeit zu lernen massiv beeinträchtigt wird.

Das Programm TSiBA beinhaltet eine sehr wichtige psychologische Komponente. Die Studenten werden in einem sogenannten „Bridging Year“ nicht nur akademisch auf das Bachelor Programm vorbereitet sondern auch psychologisch. Dabei lernen sie entsprechendes Sozialverhalten, Selbstwirksamkeit  und Lernstrategien.  Die meisten Schüler kommen aus sehr deprivierten Verhältnissen mit belastenden Erfahrungen und problematischen Beziehungsverhältnissen. In diesem psychologischen Teil der Ausbildung wird mit den Studenten daran gearbeitet, psychologisch in die Lage zu kommen, sich zu konzentrieren, eigenen Fähigkeiten zu entdecken und eine Vorstellung und Hoffnung zu entwickeln, selbst etwas verändern können.

Diese Komponente der Betreuung und Ausbildung ist sehr wichtig für eine erfolgreiche Absolvierung des dreijährigen Bachelor Programm. Eine psychologische Betreuung findet während der ganzen Ausbildung statt.